Die Paternoster Technik (Vater unser Technik) kommt vom Rosenkranz!


Die Paternoster Technik ist eine Variante vom schweren Setzfischen. Es kann Bisse bringen, wenn alles ander versagt hat.

Oft werden 3-5 Seitenarme angebrachtund mit verschiedenen Ködern bestückt (Rhein - nur eine Seitenarme). Am untersten Ende ist ein 70g schwerer Futterkorb statt Blei angebracht, der das System auf Grund hält. Durch Heben und Senken, ohne den Futterkorb zu versetzen, reizt es die Fische, oder ihr angeborener Futterneid bringt sie dazu, einen Köder zu nehmen.

Über dem Futterkorb stehen durch richtiges Bewegen dann Bilder die die Fische reizt zu "beissen". Die Auswahl an verschiedenen Ködern und ein Verbleiben an Ort, oder Versetzen nach freiem Gefühl, bringt oft den gewünschten Erfolg. Der Köder verlässt beim Heben den Grund und dies ist ebenfalls ein Bild das der Zielfisch (Barbe,  etc.) kennt, weil der Fluss immer Fressbares aufwirbelt.

Paternoster

Paternoster Futterkorb Montage

 

Das System kann zu Hause vorbereitet werden. Wenn nötig montiert man es dann am Wasser.